Gesunde Mitarbeiter = 100% Erfolg

​​​Gesundheitssteigernde Maßnahmen fördern die Produktivität und die Kreativität der Mitarbeiter. Doch wie lassen sich diese Vorhaben wirkungsvoll realisieren?

​Gesunde Arbeitsbedingungen schaffen

In vielen Unternehmen werden Mitarbeiter bereits mit kostenlosem Obst versorgt, um das körperliche und geistige Wohlbefinden zu steigern. Bei dieser vitaminreichen Maßnahme handelt es sich zweifelsohne um eine sinnvolle Idee, dennoch reichen Früchte allein nicht aus, um gesunde Arbeitsbedingungen zu schaffen. Auch das Raumklima und die Auswahl der Büromöbel haben großen Einfluss auf die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter.


Bei der Anschaffung entsprechender Einrichtungsgegenstände werden Unternehmer jedoch mit einigen Fragen konfrontiert: Ist das Arbeiten im Stehen gesünder als im Sitzen? Wie lässt sich starres Sitzen verhindern? Ist der Feinstaubausstoß alter Kopierer gesundheitsschädlich?

​Optimierungspotenziale identifizieren

Falls Sie Unterstützung bei der Einrichtung Ihrer Arbeitsplätze benötigen, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite: Wir sind auf Gesundheitsförderung im Büro spezialisiert und halten einige wertvolle Tipps für Sie bereit. Zusammen mit Ärzten und Physiotherapeuten schauen wir uns die Einsatzorte Ihrer Mitarbeiter genau an, um Optimierungspotenziale auszumachen.


Doch nicht nur die Möbel werden in unsere Analyse einbezogen: Wir werfen außerdem einen Blick auf Ihre Arbeitsabläufe und versuchen, Prozesse bestmöglich zu strukturieren.

​Umfassende Beratung

Sie fragen sich, mit welchen Maßnahmen Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter am besten fördern können? Sprechen Sie uns an: Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen, welche Lösungen sich optimal für Ihr Team eignen.

Bis es so weit ist, können Sie Ihren Mitarbeitern mit ein paar einfachen Mitteln etwas Gutes tun. Einige Beispiele haben wir in der folgenden Übersicht für Sie zusammengestellt.

​10 Tipps für die gesundheitsfördernde Arbeitsplatzgestaltung

​Drucker mit geringem Feinstaubausstoß einsetzen

Beim Einsatz von Laserdruckern werden Feinstaubpartikel freigesetzt, die für den Menschen schädlich sind. Es stehen jedoch einige innovative Modelle zur Verfügung, die im Vergleich zu älteren Exemplaren weniger Feinstaub produzieren.


Arbeitsplätze ergonomisch gestalten

Um Rückenschmerzen und Verspannungen zu verhindern, sollten Sie Arbeitsplätze ergonomisch gestalten. Sinnvoll ist es beispielsweise, auf höhenverstellbare Bürotische und Stühle zu setzen, die sich an die Körpergrößen der Mitarbeiter anpassen lassen und dynamisches Sitzen ermöglichen.


Bewegung ermöglichen

Bewegung ist bekanntlich gesund, daran besteht kein Zweifel. Deshalb ist es sinnvoll, Ihren Mitarbeitern auch während der Arbeitszeit die Möglichkeit zu geben, hin und wieder aufzustehen. Bewegung kann auch durch die ideale Platzierung von Bürogeräten erreicht werden: Damit Ihre Teammitglieder nicht durchgehend am Schreibtisch sitzen müssen, können Sie zum Beispiel auf Tischkopierer verzichten und stattdessen ein Gerät installieren, das sich außerhalb ihrer Reichweite befindet. Ihre Mitarbeiter müssen sich dann regelmäßig auf den Weg zum Gemeinschaftsdrucker machen.


Angenehme Arbeitsatmosphäre schaffen

Um das Wohlbefinden zu steigern, sollten Sie Ihre Büroräume ansprechend gestalten und für eine angenehme Atmosphäre am Arbeitsplatz sorgen. Dieses Vorhaben gelingt beispielsweise durch die Anschaffung von Pflanzen. Diese tragen zu sauberer, gesunder Raumluft bei und bieten Entspannung für die Augen.


Gönnen Sie Ihren Mitarbeitern viel Tageslicht, damit sie auch während der Arbeitszeit Vitamin D tanken können. Um sicherzustellen, dass jederzeit ein angenehmes Raumklima herrscht und Ihr Team auch bei hohen Außentemperaturen einen kühlen Kopf bewahren kann, empfiehlt es sich, eine Klimaanlage zu installieren.


Getränke und Snacks zur Verfügung stellen

Sorgen Sie dafür, dass jederzeit Getränke zur Verfügung stehen, damit Ihre Mitarbeiter ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Auch kleine Snacks sollten angeboten werden, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Ist eine Kantine vorhanden, empfiehlt es sich, gesunde und nahrhafte Gerichte auf den Speiseplan zu setzen.


Pausen zulassen

Achten Sie darauf, dass Ihre Mitarbeiter regelmäßig Pausen einlegen. Diese erhalten die Leistungsfähigkeit, senken den Stresspegel und regen die Kreativität an. Etablieren Sie Rituale wie gemeinsame Mittagessen oder Büro-Yoga, um Abwechslung zu schaffen und gleichzeitig den Teamgeist zu fördern.


Sportangebote unterbreiten

Regelmäßiges Sporttreiben wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus. Deshalb ist es sinnvoll, Ihren Mitarbeitern Fitnessangebote zu unterbreiten. Viele Unternehmen setzen beispielsweise auf Betriebssport, Kooperationen mit Fitnessstudios oder Gesundheitskurse.


Dokumente gut erreichbar aufbewahren

Dokumente und andere wichtige Gegenstände sollten gut erreichbar sein und nicht zu tief platziert werden. Andernfalls könnte das ständige Bücken den Rücken belasten.


Die Augen schonen

Bürotätigkeit ist Schwerstarbeit für die Augen. Deshalb sollten unsere Sehorgane bestmöglich geschont werden. Dazu trägt beispielsweise ein gut durchdachtes Beleuchtungskonzept bei. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass Ihre Mitarbeiter nicht zu nah am Computerbildschirm sitzen. Es empfiehlt sich, den Monitor seitlich zum Fenster auszurichten, damit keine Blendungen entstehen.


Lärmpegel senken

Lärm stört die Konzentration und erzeugt Stress. Deshalb sollten Sie versuchen, Ihre Arbeitsplätze möglichst geräuscharm zu gestalten. Dieses Vorhaben gelingt unter anderem durch den Einsatz von Trennwänden oder schallabsorbierenden Materialien. Sinnvoll ist es zudem, leise Geräte zu nutzen.